9 Erfolgs-Tipps für den Besuch einer Karrieremesse

Wie Sie Job-Messen für Ihren beruflichen Aufstieg nutzen

9 Erfolgs-Tipps für den Besuch einer Karrieremesse

Um dem beruflichen Aufstieg auf die Sprünge zu helfen, kann sich der Besuch einer Messe lohnen. Auf speziellen Karrieremessen, die meist einen Branchen-Schwerpunkt haben, präsentieren sich zahlreiche Unternehmen. Hier kann man sich einen Überblick verschaffen und erste Kontakte zu potenziellen künftigen Arbeitgebern knüpfen. Was Sie unbedingt beachten sollten, damit Ihr Messebesuch zum Erfolg wird, erfahren Sie hier.

 

9 Erfolgs-Tipps für den Besuch einer Karrieremesse

Der Besuch einer Karrieremesse kann sich für den weiteren beruflichen Aufstieg durchaus lohnen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die gute Vorbereitung im Vorfeld.

 

Wer sich mit dem Gedanken an einen Job-Wechsel trägt, um die Erfolgsleiter weiter nach oben zu klettern, der sollte eine Karrieremesse besuchen. „Hier gibt es häufig Bewerbungscoachings, Live Vorträge zum Thema berufliche Veränderung oder ähnlichem und vor allem eines: offene Stellen! Alles dreht sich um das Thema Karriere. Einerseits sind die Aussteller auf der Suche nach guten Kandidaten, andererseits die Messebesucher auf der Suche nach einem neuen Job. Es lohnt sich also ein Besuch, da sich Bewerber einen ersten Eindruck von interessanten Unternehmen machen und auch andere Arbeitgeber kennen lernen können“, erklärt Christian Düngfelder, Geschäftsführer bei MINT Solutions.

Eine gute und gründliche Vorbereitung lohnt sich

Damit der Besuch ein voller Erfolg wird, sollte er gut vorbereitet werden. Zuallererst sollte man sich einen Überblick verschaffen und überlegen, welche Messe am besten für den eigenen beruflichen Aufstieg geeignet sind. „Fachspezifische Karrieremessen für IT-ler und Ingenieure sind etwa die VDI Recruiting Tage, die in verschiedenen Städten mehrmals im Jahr stattfinden. Dort können sich Kandidaten verschiedene Vorträge anhören – vom richtigen Business Outfit bis hin zum Thema optimaler Lebenslauf –, vor Ort Ihre Bewerbungsmappe checken und professionelle Bewerbungsbilder erstellen lassen sowie natürlich zukünftige Arbeitgeber treffen. Wir selbst sind am 16. November als Aussteller auf dem VDI Recruiting Tag in München vertreten“, sagt Christian Düngfelder. Ist die Entscheidung gefallen, auf eine bestimmte Karrieremesse zu gehen, um sich konkret zu bewerben, dann sollte man sich im Vorfeld gezielt darauf vorbereiten. Christian Düngfelder empfiehlt folgende 9 Punkte, um das Beste für sich aus dem Messebesuch herauszuholen.

  1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Aussteller

Zunächst sollten Sie einen Blick ins Ausstellerverzeichnis der Messe werfen und sich die Unternehmen ansehen, die vor Ort präsent sind. Wer sich in einer Festanstellung befindet und sich erst mal nach neuen Jobmöglichkeiten erkundigen möchte, sollte sich natürlich vorab informieren, ob sich der aktuelle Arbeitgeber unter den Ausstellern befindet. Sollten Sie hier Kollegen antreffen, könnte es natürlich zu einer heiklen Situation kommen.

  1. Vereinbaren Sie vorab Termine mit Ihren Wunsch-Unternehmen

Haben Sie Ihre Wunschunternehmen im Ausstellerverzeichnis entdeckt, so lohnt es sich, vorab Termine für die Messe zu vereinbaren. Beachten Sie, dass bekannte Unternehmen auf der Messe meist einen großen Andrang erleben. Planen Sie deswegen Wartezeiten und entsprechende Zeitpuffer zwischen den verschiedenen Terminen ein. Sollten Sie keinen Termin bekommen, dann versuchen Sie, gleich nach Messebeginn an den Stand Ihres Wunschunternehmens zu gehen. Am Anfang ist der Andrang meist noch am geringsten.

  1. Bereiten Sie sich auf Gespräche mit potentiellen Arbeitgebern vor

Gehen Sie schon gezielt auf die Messe, um sich vor Ort zu bewerben, sollten Sie sich die Webseiten der Unternehmen ansehen, die Sie am meisten interessieren. Bereiten Sie sich auf ein Gespräch vor Ort vor und überlegen Sie sich Fragen, die Sie den Ansprechpartnern auf der Messe stellen wollen. Das hinterlässt nicht nur einen guten Eindruck, sondern hilft auch einen Eindruck vom Unternehmen zu gewinnen.

  1. Nehmen Sie Bewerbungsmappen plus Anschreiben mit

Bereiten Sie sich so vor, als ob Sie zu einem Bewerbungsgespräch gehen und bringen Sie eine ausgedruckte Bewerbungsmappe mit. Vor Ort haben nicht alle Firmen ihren Laptop mit dabei und wenn, ist dieser nicht immer für USB Sticks freigeschaltet. 

  1. Treten Sie im Business Outfit auf

Treten Sie professionell auf und kleiden Sie sich der Messe entsprechend. Erkundigen Sie sich vorab, was auf der Karrieremesse angemessen ist und sehen Sie sich am besten Bilder vergangener Messen an. Wenn Sie sich konkret auf der Messe bewerben wollen, hinterlassen Sie am besten in einem Business Outfit einen guten Eindruck. 

  1. Lassen Sie Raum für Spontanität

Vergessen Sie aber nicht, dass auch weniger bekannte Firmen durchaus spannende Aufgaben und Möglichkeiten anbieten. Verplanen Sie also nicht den kompletten Messebesuch mit Terminen, sondern nehmen Sie sich auch bewusst Zeit für den Besuch an Messeständen, die Sie vor Ort ansprechend und interessant finden. Sie können vor Ort üben, mit interessanten Ansprechpartnern zu sprechen.

  1. Seien Sie offen und betreiben Sie Networking

Nutzen Sie die Messe zum Netzwerken. Lassen Sie sich auf Gespräche mit anderen Messebesuchern ein. Lernen Sie auch Personalberatungen auf Messen kennen. Diese verfügen über ein sehr großes Netzwerk zu potentiellen Arbeitgebern und haben eine sehr gute Einsicht in die Bewerbungsprozesse. Außerdem können Sie sich von diesen kostenfrei zu Ihren Karrieremöglichkeiten, Gehaltsvorstellungen und Ihrem Marktwert beraten lassen. Hören Sie sich auch Vorträge vor Ort an – so haben Sie gleich einen Gesprächsaufhänger!

  1. Nutzen Sie Bewerbungs-Trainings-Angebote

Wenn Sie die Messe nutzen wollen, um wieder fit in Sachen Bewerbung zu werden, dann lassen Sie sich vor Ort zu Ihren Bewerbungsunterlagen beraten. Auf manchen Karrieremessen gibt es sogar die Möglichkeit, professionelle Bewerbungsbilder machen zu lassen. Erkundigen Sie sich am besten auf der Webseite der Messe, ob Sie schon vorab Termine vereinbaren können. Dann sparen Sie sich lange Wartezeiten für diese – meist kostenfreien – Angebote.

  1. Nach der Karrieremesse Netzwerken

Senden Sie nach der Messe eine kurze Dankesmail an Ihre Gesprächspartner und vernetzen Sie sich mit Ihren neuen Kontakten auf Xing oder LinkedIn. So bleiben Sie im Gespräch.

Fazit Karrieremessen

Der Besuch einer Karrieremesse kann sich für den weiteren beruflichen Aufstieg durchaus lohnen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die gute Vorbereitung im Vorfeld. Doch bei aller Planung sollten Sie auch die Spontanität nicht vergessen, rät Christian Düngfelder: „Seien Sie offen und gehen Sie aktiv auf die Ansprechpartner vor Ort zu! Auch wenn Sie ein Unternehmen entdecken, dass Sie noch nicht kannten, lassen Sie sich auf ein Gespräch ein und nutzen Sie die Möglichkeit dieses besser kennen zu lernen. Kommen Sie ins Netzwerken! Sie wissen nie, ob Sie diese wertvollen Kontakte in Zukunft nutzen können“, so Düngfelder.