Artikel von Jörg Peter Urbach


0
Permanente Erreichbarkeit im Job

Boss, schalt mal dein Smartphone aus!

Permanente Erreichbarkeit ist für viele Firmen extrem wichtig. Heißt das aber auch, dass die Mitarbeiter kein Recht auf Abschalten haben? Smartphones abschalten können oder dürfen sollte zur neuen Tugend werden. In Frankreich tut man dafür so einiges.

0
Headhunter-Erfahrungen

3 Gründe, aus denen Manager wirklich den Job wechseln

Ein Jobwechsel muss sich lohnen. Aber nicht unbedingt in finanzieller Hinsicht. Wichtiger sei Managern heute etwas anderes, sagt Headhunter Heinz Höreth. Und diese Beweggründe lassen sich im Recruitment-Prozess nur herausfinden, wenn zwischen Headhunter und Kandidat ein Grundvertrauen herrscht. Personalberater müssen also nachfragen – und genau hinhören.

0
Headhunter of the Year: Der Countdown läuft…

1 Ratschlag, der Ihre Karriere langfristig erfolgreich macht

Sie suchen noch nach dem einen Top-Tipp, der Ihre Laufbahn begleitet? Der Sie wie ein unsichtbarer Coach begleitet? Der Ihnen auf Schritt und Tritt folgt und dabei nicht unangenehm auffällt? Wir hätten da etwas für Sie. Ein Ratschlag aus berufenem Munde. Der simpel und bezwingend zugleich ist. Psst, es hat etwas mit Jobwechsel zu tun…

0
Headhunter of the Year: Der Countdown läuft…

2 Eigenschaften, mit denen Sie garantiert überzeugen

Sind wir nicht alle irgendwie jeden Tag Schauspieler? Wir bedienen Erwartungen, erfüllen Klischees, bestätigen Stereotype, spielen Rollen. Um Menschen zu gefallen, sie zu provozieren und auch zu überzeugen. Headhunter erklären, wie Sie sich authentisch präsentieren – und mit welchen Charaktereigenschaften Sie nachhaltig Eindruck machen.

0
Machtspiele

Was ein Händedruck über Sie verrät

Trump und Macron lieferten sich ein Händedruck-Duell auf Augenhöhe. Nicht ohne Hintergedanken. Wer ist stärker? Wer erdrückt sich Respekt? Wir klären auf, warum der Händedruck mehr als nur eine Geste der Körpersprache ist. Und wie der ideale Händedruck aussieht.

0
Raus aus der Komfortzone

Nur Mut!

Mut gehört nicht unbedingt zu den deutschen Primärtugenden. Denn nicht für unseren German Mut, sondern für unsere German Angst sind wir international bekannt. Aber ohne Mut gibt es keine Veränderung, ohne Risiko keine Zukunft. Raus aus der Komfortzone – auf geht’s! Oder sind Sie ängstlich?

Aufschieberei
0
Prokrastination am Arbeitsplatz

Tschüss, innerer Schweinehund!

Die unangenehmen Aufgaben bleiben gerne mal liegen? Die machen Sie dann morgen, richtig? Oder übermorgen? Klingt fast so, als litten Sie unter Prokrastination. Im Volksmund auch Aufschieberitis genannt. Ist zwar nicht ansteckend aber durchaus lästig. Weil Sie nur schwer herauskommen. Bevor Sie Ihrem inneren Schweinehund adé sagen, sollten Sie wissen, woher er kommt!

0
Schwäche zeigen

Weiter so – Sie Schwächling!

“Schwächen zeigen gilt nicht. Denn die anderen könnten meine Ehrlichkeit ja ausnutzen. Da fahre ich doch lieber harte Kante!“ Viele Manager fühlen sich unwohl, wenn sie nach außen keine Stärke ausstrahlen. Sie haben Angst. Doch wer seine Ängste ignoriert, wird von ihnen regiert.  Schwäche zeigen ist die neue Stärke.