Steile Karriere bei IT-Dienstleistern

Beste Aussichten für SAP-Berater

SAP-Berater sind gefragt wie nie zuvor. Immer mehr Unternehmen steuern mit der SAP-Software ihre Geschäftsprozesse wie Personalwirtschaft, Einkauf, Logistik und Rechnungswesen. Dazu brauchen Sie erfahrene SAP-Berater, die aufgrund des Fachkräftemangels kaum noch zu finden sind. Deswegen ergeben sich für diese Spezialisten aktuell glänzende Karrierechancen – insbesondere auch bei IT-Dienstleistern. 

SAP-Berater haben beste Aussichten auf eine steile Karriere.

 Digitalisierung der Wirtschaft treibt Nachfrage

Die Erfolgsgeschichte des Software-Giganten SAP aus Walldorf geht ungebrochen weiter. Immer mehr Firmen-Kunden nutzen die Anwendungen des weltweiten Marktführers für Unternehmenssoftware und der Trend geht weiter nach oben.

Insbesondere die Digitalisierung der Wirtschaft treibt die Nachfrage. „Neue Technologien wie die Cloud, das Internet der Dinge und Big Data nehmen grade richtig Fahrt auf. Aber all diese Innovationen brauchen ein stabiles modernes ERP-Gerüst. Schließlich gehen drei Viertel des weltweiten Transaktionsumsatzes durch ein SAP-System“, erklärt Jörg Dietmann, Vorstand bei Allgeier Enterprise Services. Allgeier zählt als Full-Service Partner zu den führenden IT-Unternehmen für Business Performance in Deutschland – ein wichtiger Schwerpunkt ist die SAP-Beratung.

„Zudem hat SAP durch die Einführung von S/4 HANA die Kunden auf eine Digitalisierungsreise geschickt. Das anfängliche Abwarten ist nun vorüber und die ersten Early Adopter sind mit beeindruckenden Success Stories produktiv. Das dadurch geschaffene Vertrauen in S/4 zeigt sich nun bei der Nachfrage nach Implementierungspartnern“, ergänzt Jörg Dietmann.

Der Bedarf an SAP-Beratung steigt in allen Branchen, ganz besonders sticht im Moment jedoch die Retail Branche hervor. Insbesondere den Einzelhandel zwingt die große Konkurrenz der Onlineriesen zu ständigen Innovationen – und gerade hier spielt die IT eine zentrale Rolle.

Fachkräftemangel trifft auch SAP-Berater

Ein wichtiger Schlüsselfaktor kommt dabei den SAP-Beratern zu. Deren Aufgabenspektrum umfasst nicht nur die Einführung der Software in den Unternehmen und die Mitarbeiterschulung, sondern auch die konzeptionelle Betreuung, Weiterentwicklung und die Anpassung der Software. Doch der Fachkräftemangel hat längst auch diesen Bereich erfasst. SAP-Berater werden branchenübergreifend dringend gesucht.

„Die Nachfrage nach SAP-Beratern steigt seit Jahren, sowohl auf Beratungsseite als auch Inhouse. SAP-Berater bewerben sich in der Regel nicht, da sie sich in einem klassischen Kandidatenmarkt bewegen“, sagt Allgeier Enterprise Services-Vorstand Dietmann, der aufgrund des Wachstums fortlaufend neue Kollegen in diesem Bereich sucht.

Karrierechancen bei IT-Beratungshäusern

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt macht es nicht einfach, erfahrene SAP-Berater zu einem Wechsel zu bewegen. Dabei gibt es bei IT-Beratungshäusern wie Allgeier beste Karrierechancen und ein Umfeld, dass den Bedürfnissen dieser Spezialisten gerecht wird. „Um High-Potentials für sich zu gewinnen, muss man einiges bieten“, erklärt Jörg Dietmann aus eigener Erfahrung. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Interessante Projekte, große Kunden und innovative Themen
  • Aussicht auf einen langfristigen, stabilen Arbeitsplatz mit attraktiven Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flache Hierarchien und High-End-Equipment
  • Eine umfassende Einführung und Betreuung durch die Inhouse-IT-Abteilung
  • Coaching und Mentoring durch vom Management geführte Programme

„Außerdem legen wir großen Wert auf soziale Aspekte, pflegen eine offene und kommunikative Kultur und bieten unseren Mitarbeitern Vorteile wie Vergünstigungen über das Einkaufsportal, Firmenfitness und besondere Firmenwagenregelungen“, ergänzt der Vorstand.

Darüber hinaus hat sich Allgeier Enterprise Services dazu entschieden, SAP-Berater selbst auszubilden. Neben Absolventen, die in unbefristeten Verträgen als Junior Berater eingestellt und ausgebildet werden, gibt es für Schüler duale Studiengänge an der DHBW Lörrach und Mannheim.

Fazit

Die Digitalisierung der Wirtschaft treibt die Nachfrage nach SAP-Anwendungen in die Höhe. Berater sind längst zum Engpass geworden und können sich ihre Jobs aussuchen. IT-Beratungshäuser könnten der nächste Schritt auf der SAP-Karriereleiter für High Potentials sein. Sie haben sich auf die Bedürfnisse der SAP-Berater eingestellt und bieten neben attraktiven Entwicklungsmöglichkeiten auch High-End-Equipment, Coaching-Programme und Zusatzleistungen wie Einkaufsportale und Firmenfitness an.

 

 


Tagged: