Headhuntertipps 2018

Trends im HR-Bereich

Auf Erfolgskurs: Das raten Ihnen Headhunter für 2018

Neujahrseuphorie! Ihre beruflichen Pläne für 2018 sehen Großes vor! Damit sie die auch in die Tat umsetzen können, gilt es jetzt die Trends im HR-Bereich kennenzulernen. Denn die verschaffen Ihnen die Grundlage dafür, dass es 2018 auf der Karriereleiter nach oben geht. Erfahrene Headhunter geben die besten Tipps für ein erfolgreiches Jahr.

Headhuntertipps 2018

Damit Sie 2018 beruflich durchstarten können, haben wir die besten Karrieretipps von Headhuntern eingeholt.

Die Zeit des Jahreswechsels ist die Zeit der guten Vorsätze. Wieder einmal. Euphorisch haben Sie Pläne geschmiedet und Ambitionen entwickelt. Damit diese nicht sofort wieder verpuffen, sollten Sie wissen, welches die wichtigsten Trends in der HR-Branche für das Jahr 2018 sind. Beherzigen Sie dabei die Tipps und Hinweise unserer Experten.

Digitalisierung – neue Wege in der HR

Die Digitalisierung macht auch vor der Personalberatungsbranche nicht Halt. Berater Thomas K. Heiden von Heiden Associates erklärt, dass „der Digitalisierungstrend bei den Bewerbungsprozessen immer weiter zunehmen wird“. Heiden Associates setzt etwa seit Anfang 2017 ein onlinebasiertes Tool zum Einholen von Referenzen ein. Heiden erklärt: „Damit werden umfangreichere internationale Referenzen schon in einem früheren Stadium des Auswahlprozesses für einen größeren Teilnehmerkreis als Auswahlkriterium eingesetzt.“ Im Executive Search 1.0 wurden Referenzen lediglich für den Erstplatzierten Kandidaten eingeholt.

Der perfekte Fit

Die Anforderungen der Unternehmen an den Headhunter steigen. So wird ein möglichst exakter Fit des Bewerbers auf das Suchprofil erwartet. Thomas K. Heiden empfiehlt den Bewerbern: „Stellen Sie schon in Ihrem Anschreiben deutlich und klar heraus, wo Ihre Stärken, besser noch Ihr Mehrwert für die Position liegt. Sind Sie Branchenwechsler, sollten Sie Ihre erfolgreiche Lernkurve bei neuen Aufgabenfeldern darlegen, um Headhunter und Unternehmer zu beweisen, dass sich auch in unbekanntem Terrain erfolgreich bewegen können.“

Laufende Bewerbungen – so gehen Sie vor

Sie haben bereits eine interessante Position identifiziert und Ihre Bewerbung passgenau ausgearbeitet und verschickt? Aber seit der automatisierten Eingangsbestätigung Ihrer digital eingereichten Unterlagen herrscht von Seiten des Unternehmens oder auch des Personalberater Funkstille? Höchste Zeit nachzufassen. Headhunterin Elke Vorholt von LAB rät: „Unterscheiden Sie unbedingt, ob Ihre Bewerbung bei einem Personalberater oder direkt beim Unternehmen liegt. Der Headhunter hat ein hohes Interesse daran, Sie nicht zu verärgern, eine Rückmeldung erfolgt meist zügig. Beim Unternehmen droht allerdings bei zu häufigen oder fordernden Nachfragen das rasche Aussortieren Ihrer Bewerbung. Interner Grund: Passt kulturell nicht.“

So gehen Sie vor:

  • Haken Sie nach – aber eben nicht jede Woche.
  • Schreiben Sie eine freundliche und verbindliche Mail – der Ton macht die Musik.
  • Fragen Sie konkret nach dem Stand des Verfahrens.
  • Räumen Sie dem Adressaten einige Tage für eine Antwort ein
  • Haken Sie dann telefonisch nach.

In diesen Branchen winken die besten Karrierechancen

Die Chancen für einen Jobwechsel stehen gerade im Executive und Senior-Feld gut. „Aktuell haben wir einen Bewerbermarkt, was sich in deutlichen Gehaltssteigerungen und einer hohen Wechselmotivation widerspiegelt“, erläutert Heiden. Er erkennt vor allem von Bewerberseite eine ausgeprägte Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen und auch mal Risiken einzugehen, statt bei der eigenen Karriere überwiegend auf Sicherheit zu setzen. Laut Heiden sind dies die Top-Branchen:

  • Mobility
  • Energy
  • Healthcare

Wobei der Megatrend der Künstlichen Intelligenz in allen Anwendungsfeldern vorherrscht.

Mit diesen Skills sind Sie 2018 ganz weit vorne

Das Stichwort „Digitale Umwälzung“ prägt laut Thomas K. Heiden auch die Karrierethemen des Jahres 2018. Bewerber brauche vor allem eines: Offenheit für neue Themen und auch Technologien. Ohne eine ausgeprägte Bereitschaft zu Veränderung endet die Laufbahn schneller als man glaubt. Bei der Führung geht es in erster Linie um die eigenen Mitarbeiter, die Sie im Megatrend Digitalisierung mitnehmen und vor allem weiterentwickeln müssen.

Das rät der Headhunter

Der Erfolgsgarant für das Jahr 2018? „Sind Sie selbst. Indem Sie 2016 und 2017 einen exzellenten Job mit nachweisbaren Erfolgen gemacht haben. Ihre Erfolge auf der aktuellen beruflichen Station sind die beste Basis für den nächsten Karriereschritt„, macht Headhunter Heiden allen Kandidaten Mut. Schließen Sie aus genau diesem Grund lieber ein wichtiges Projekt erfolgreich ab und hinterlassen Sie den berühmten Footprint, als dass Sie vorschnell ein neues Jobangebot annehmen.

Über den Autor

joergurbachJörg Peter Urbach ist Autor, Redakteur und Journalist aus Sprachleidenschaft. Seit mehr als 25 Jahren schreibt er. Für Print und Online. Konzepte. Geschichten. Fachartikel. Als langjähriger Chefredakteur des Portals wissen.de und von Brockhaus Digital weiß er, wie man Leser begeistert und Themen findet. Sein Portfolio finden Sie unter
UrbacH – text. und kommunikation.

Wenn der gebürtige Kieler nicht schreibt, durchwandert und fotografiert er die Alpen. Oder lauscht der Oper. Mit Achtsamkeit.



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Zustimmen