Die bestbezahltesten Berufe in Deutschland

Die bestbezahlten Berufe in Deutschland: Hier ist der Scheck am dicksten

Spekulieren Sie auf eine Gehaltserhöhung? Einen Karrierewechsel mit saftigem Scheck? Dann sollten Sie sich jetzt schlau machen – denn in unterschiedlichen Branchen wird unterschiedlich viel gezahlt. Die bestbezahlten Berufe in Deutschland, dazu gehören Senior Professionals in der IT-Branche, im Marketing und Vertrieb sowie in den Bereichen Investmentbanking und Private Equity. Ganz vorne beim Gehaltsvergleich liegen auch Ärzte und Chemiker – die Promotion und Spezialisierung lohnt sich für sie. Optimale Chancen auf ein hohes Gehalt haben außerdem Ingenieure, Juristen und Politiker, während die unangefochtene Spitzenposition an Unternehmensberater geht. Als Senior Professionals bei renommierten Unternehmen erhalten sie hohe Bezüge.

Interessant zu wissen: Jedem Senior Manager ist bekannt, ein ansprechender Gehaltsscheck ist in der Regel mit einer erhöhten Arbeitsbelastung verbunden. In welchen Berufen sich mehr Geld verdienen lässt ohne viel Stress, hat die Studie des US-amerikanischen Business Insider herausgefunden. Den obersten Rank belegt der Beruf des Materialwissenschaftlers. Bei geringem Stresslevel lässt sich in diesem Beruf auch in Deutschland ein gutes Einkommen erwirtschaften. Weitere Berufe auf der Liste sind Mathematiker, Ökonom und Universitätsprofessor.

Die bestbezahltesten Berufe in Deutschland

 

Wie sichere ich mir eine höhere Vergütung?

 

Fühlen Sie sich unterbezahlt? Der Wechsel in eine neue Stelle ist möglicherweise ein geschickter strategischer Schachzug. Mit einem Karrierewechsel realisiert der Senior Executive seine Aufstiegschancen und die Aufsicht auf eine bessere Bezahlung. Für Senior Manager und Executives sind neue Positionen interessant, die mehr Budget und Personal verantworten. Mit der Übernahme größerer Verantwortung ist mehr Brutto-Jahresgehalt möglich. Eine Gehaltssteigerung, wenn auch etwas geringer, lässt sich beim Wechsel in eine gleichrangige Stelle bei einem anderen Unternehmen aushandeln. Von einer kompletten Neuorientierung ist Professionals abzuraten, da Erfahrung und Kontakte in der Branche wesentlichen Einfluss auf die Gehaltserwartungen haben. Eine bessere Ausgangsposition bei Verhandlungen haben Senior Manager, die bereits eine anspruchsvolle Position innehaben und nicht auf die neue Stelle angewiesen sind – und genau das sollten sie dem potenziellen neuen Arbeitgeber kommunizieren: Positionieren Sie sich als erfahrene Führungskraft in den wichtigen Business- sowie sozialen Netzwerken. Sie entscheiden aktiv, wie Sie wahrgenommen werden und schaffen so nützliche Grundlagen für zukünftige Gehaltsverhandlungen.

 

Konzern oder Spezialist – wo verdiene ich mehr?

 

Für eine Führungskraft stellt sich im Laufe der Karriere mitunter die Frage: Ist die interessante und anspruchsvolle Position bei der kleineren Firma besser oder soll ich das Angebot vom größeren Unternehmen annehmen? Neben Aufstiegschancen und anderen Aspekten spielt das Gehalt eine wichtige Rolle bei dieser Entscheidung. Headhunter weisen Spitzenkräfte darauf hin, dass die gefragtesten Berufe mit besserer Bezahlung nach wie vor bei Konzernen zu erwarten sind. Die Firmengröße beeinflusst die Gehaltsaussichten – genau aus diesem Grund sind Konzerne für Senior Professionals attraktiv. Bei Spitzenpositionen beträgt der Gehaltsunterschied zwischen kleinen und großen Unternehmen bis zu 50 Prozent, wie Headhunter berichten. Die gefragtesten Berufe warten auf Bewerber, nehmen Sie Ihre Chancen wahr.

 

Beim Gehalt zählt Verhandlungsgeschick

 

Bevor Sie mit Ihrem Vorgesetzten über Ihren Wunsch nach einer Gehaltserhöhung sprechen, ist gute Vorbereitung ausschlaggebend für den Ausgang des Gesprächs. Machen Sie sich klar, welche Faktoren Ihr Gehalt beeinflussen, und nutzen Sie diese in Gehaltsverhandlungen:

  • Welche Anforderungen stellt Ihre Position als Senior Executive?
  • Welche Ausbildung und Qualifikationen besitzen Sie?
  • Wie groß ist Ihr Unternehmen?
  • In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig?
  • In welcher Region arbeiten Sie?

Spitzenkräfte haben es selbst in der Hand, ob sie auch ein Spitzengehalt beziehen. Informieren Sie sich, welche Gehälter in Ihrer Branche üblich sind. Nutzen Sie den Experteer Gehaltsrechner für die jeweiligen Regionen und Branchen in Deutschland und zapfen Sie Ihre Recruiter-Kontakte an.

 

Die bestbezahlten Berufe: Aussichten

 

In Deutschland sind die Gehaltsaussichten in einigen begehrten Berufen sehr vielversprechend. Hier sind erfahrene Senior Professionals besonders gefragt. Wenn Sie motiviert sind, bietet sich ein Karrieresprung mit der Aussicht auf bessere Bezüge an. Der Mangel an ausgebildeten Experten und die hohe Beschäftigungsrate schaffen optimale Voraussetzungen für Spitzenkräfte. Nutzen Sie die Tipps und erkennen Sie die Potenziale für Gehaltssteigerungen durch einen Stellenwechsel oder Gehaltsverhandlungen. Doch berücksichtigen Sie dabei: Der Frage nach einem besseren Gehalt setzt zunächst Einsatz und Leistung von Ihrer Seite voraus.

 

Experteer Experteer ist ein professioneller Karrieredienst, auf dem Senior Professionals und Executives über 80.000 ausgewählte Spitzenpositionen mit einem Gehaltsbenchmark ab 60.000 Euro finden.
Melden Sie sich jetzt an und präsentieren Sie Ihr persönliches Karriereprofil mehr als 20.000 hochkarätigen Headhuntern und Recruitern – diskret und vertraulich.



'Die bestbezahlten Berufe in Deutschland: Hier ist der Scheck am dicksten' hat einen Kommentar

  1. 11. Februar 2016 @ 08:01 Werner

    Als Chemikant bei einem großem Konzern verdiente ich bis zu 50000 Netto im Jahr. Da jeder Monatsverdienst unterschiedlich ist, Feiertage Sonntage etc nehme ich das Jahresnetto. Bei anderen Berufen muß das Bruttogehalt wesendlich höher ausfallen als bei mir um das Gleiche Netto zu erzielen. Ich hatte ja viel steuerfrei durch Schicht Feiertage Sonntage etc.

    Antworten


Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.