Tipps für das Telefonat mit dem Headhunter

Wenn der Headhunter dreimal klingelt…

3 Tipps für das Headhuntertelefonat

Den Anruf eines Headhunters sollten Sie stets annehmen – um Ihrer Karriere willen! Für die meisten Führungskräfte ist das Gespräch mit einem Headhunter ungewohnt. Der normale Arbeitstag sieht eher Diskussionen, Meetings, Planungsvorhaben und Entscheidungen vor. Wenn dann noch der Headhunter am anderen Ende der Leitung ist, kann der Umgangston schon einmal etwas rauer werden. Deshalb ist es wichtig, sich vor dem Anruf eines Headhunters ein paar Worte zurechtzulegen. Dadurch stellen Sie sicher, dass alles in sicheren Bahnen verläuft.

Wenn Sie also an Ihrem Arbeitsplatz oder auf dem Heimweg von einem Headhunter angerufen werden, gibt es keinen Grund gestresst zu reagieren. Headhunter haben nunmal dieselben Bürozeiten wie Sie und ihnen ist durchaus bewusst, dass sie Sie höchstwahrscheinlich an Ihrem Arbeitsplatz erreichen. Vielleicht ist dies nicht der passenste Zeitpunkt aber Sie sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen.

Tipps für das Telefonat mit dem Headhunter

Tipps für das Telefonat mit dem Headhunter. Vorbereiten statt Panik schieben.

Warum hat Sie der Headhunter angerufen?

Es gibt mehrere Gründe dafür, warum der Headhunter ausgerechnet Sie als Gesprächspartner ausgewählt hat:

  • Ihr Lebenslauf oder Onlineprofil passt zu einer ausgeschriebenen Spitzenposition.
  • Ihr Profil gibt Hinweise, dass Sie an einem neuen Karriereschritt interessiert sein könnten.
  • Jemand aus Ihrem Netzwerk hat Sie bei einem Headhunter empfohlen
  • Der Headhunter stellt gerade seinen Kandidatenpool zusammen. Daher ist dieser Anruf rein aus Interesse an Ihrer Person und nicht, um Ihnen eine Stelle zu vermitteln, die von Ihnen angenommen oder abgelehnt werden muss.

Sie sollten einem Headhunter-Anruf gegenüber also stets offen sein. Bringen Sie in Erfahrung , warum ausgerechnet Sie ausgewählt wurden. Bleiben Sie also ruhig und werden Sie nicht unhöflich. Stellen Sie die richtigen Fragen und bewahren Sie sich davor später zu bereuen, hier eine Chance verpasst zu haben.

 

Ist dieser Headhunteranruf legitim?

In der Zwischenzeit kann es durchaus passieren, dass ein Headhunteranruf in die Kategorie „Spam“ fällt. Dasselbe gilt für E-Mails. Um sicherzustellen, dass der Anruf eines Headhunters auch legitim ist, müssen Sie einige Details erfragen. Der Headhunter sollte Ihnen sagen können, wer er ist und für wen er arbeitet. Informationen wie die Namen der Unternehmen, die E-Mail-Adresse sowie die Adressen der Unternehmen und deren Telefonnummern sollten also kein Problem sein. Es ist mehr als gerechtfertigt, dass Sie Diskretion fordern, immerhin sind Sie derzeit noch für eine andere Firma angestellt und wollen nicht, dass Ihre Informationen an irgendjemanden weitergegeben werden, ohne dass Sie darüber Bescheid wissen. Ohne ein gewisses Vertrauen in den Headhunter werden Sie sich nicht völlig auf das Gespräch und die Möglichkeiten einlassen können. Wenn es sich also eigenartig anfühlt, dann gibt Ihnen Ihr Gefühl hier auch recht.

 

Was ist der richtige Umgangston im Gespräch mit einem Headhunter?

Im Zweifelsfall sollten Sie stets höflich und formell reagieren. Sie können den Headhunter auch bitten, Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu kontaktieren, wenn Sie sich in einer passenderen Umgebung befinden. Sie sollten auf jeden Fall weder das Gefühl von Desinteresse noch von Lässigkeit vermitteln. Selbst wenn der Headhunter Sie lediglich angerufen hat, um einen Erstkontakt herzustellen und nicht um Ihnen eine Stelle anzubieten, wird er Ihr Verhalten unter die Lupe nehmen. Kommunikation ist das Mittel erster Wahl und ein absolutes Muss für Senior Management Positionen. Ein Headhunter wird versuchen, Sie daraufhin zu prüfen. Bedenken Sie zudem immer, dass der Headhunter nicht nur Sie kontaktiert hat. Es ist also wichtig, dass Sie Ihren Konkurrenten einen Schritt voraus sind und hervorstechen.

Viel Erfolg für Ihren nächsten Headhunteranruf! Wir drücken Ihnen die Daumen für Ihre nächste Management Position.



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Zustimmen