Diese Eigenschaften werden Sie bei Ihrem Chef beliebt machen

Diese Eigenschaften werden Sie bei Ihrem Chef beliebt machen

Stellen Sie sich vor, Sie haben zwei Kandidaten zur Auswahl, die im Hinblick auf ihre Erfahrung, Ausbildung, Erfolge sowie ihr technisches Wissen gleich abschneiden: Wie treffen Sie Ihre Entscheidung? Eine Frage, die sich stets stellt wenn es darum geht, eine Position im Senior Management zu besetzen, ist: Wie wird sich der Mitarbeiter bei seinem zukünftigen Chef beliebt machen? Worauf es hierbei meist ankommt, sind die Fähigkeiten, die nur durch reine Arbeitserfahrung entstehen können. Wer hier über starke Fähigkeiten verfügt, wird mit einer höheren Wahrscheinlichkeit die Lücke im Team auffüllen können.

Die Rede ist hier von professionellen Verhaltensweisen, die ein Angestellter als Resultat seiner Erfahrungen am Arbeitsplatz entwickelt und ist mehr oder weniger unabhängig davon, welche Erziehung wir in Kindertagen genossen haben. Vom ersten Tag an, an dem ein Mitarbeiter die Schulbank verlässt und sich ins harte Arbeitsleben stürzt, kann er die Erfolgsstrategien seiner erfahrenen Kollegen beobachten und davon lernen. Und genau nach diesen Fähigkeiten sucht auch ein HR-Manager, wenn er sich die Eckpunkte einer Stellenausschreibung überlegt und zurechtlegt.

Diese Eigenschaften werden Sie bei Ihrem Chef beliebt machen

Schlüsselqualifikationen, nach denen jeder Chef sucht:

 

Kommunikationsfähigkeit: Die Fähigkeit, mit anderen Mitarbeitern und Kollegen effektiv zu kommunizieren, ist erfolgsentscheidend in der heutigen Arbeitswelt. Und verbale, auditive und schriftliche Fähigkeiten sind in jedem Beruf wichtig. Vor allem auf höheren Hierarchieebenen spielen auch die Körpersprache und die Kleidung eine wichtige Rolle.

Teamorientierung: Kandidaten, die sich kooperativ und auf die Ziele des Teams konzentriert zeigen, werden auch von Managern als Bereicherung für das Unternehmen angesehen.

Energie: Wenn Sie nicht das Gefühl vermitteln, sich für ein Ziel einzusetzen und auch mal über sich hinauswachsen zu können, werden Sie in einem Interview für eine Spitzenposition schlechte Karten haben. Jeder Manager sucht nach Mitarbeitern, die bereit sind, sich für wichtige Aufgaben besonders ins Zeug zu legen.

Motivation: Ein Mitarbeiter muss in der Lage sein, Enthusiasmus zu zeigen, etwas verändern zu wollen, Lernbereitschaft zu zeigen und auch mal unangenehme Situationen zu meistern.

Entschlossenheit: Ein guter Manager ist in der Lage, schwierige Situationen bis hin zu einer zufriedenstellenden Lösung durchzudenken und taucht nicht unter, wenn es einmal schwierig wird. Deshalb achten HR-Manager darauf, wie Kandidaten bisher mit schwierigen Situationen umgegangen sind.

Selbstvertrauen: HR-Manager erkennen anhand der bewältigten Aufgaben und Referenzen eines Kandidaten, ob er/sie über ein gesundes Maß an Selbstvertrauen verfügt. Kandidaten, die sich ihrer Fähigkeiten bewusst sind und in der Lage sind, sich neue Fähigkeiten anzueignen, sind sehr gefragt.

Integrität: Eine sorgfältige Führungskraft trifft Entscheidungen im besten Interesse des Unternehmens und nie auf persönlicher Basis oder Vorliebe. Die Personen, die Integrität und Ehrlichkeit in ihrem Handeln verfolgen, sind Personen, auf die man sich verlassen kann, da sie wissen, was zu tun ist.

Stolz: Stolz ist eine wichtige Eigenschaft im Arbeitsleben jeder Führungskraft und ist angebracht, wenn eine Person sich die Mühe macht, sich mit einer Aufgabe wirklich zu befassen, anstatt sie einfach an jemand anderen weiterzugeben. Oft liegt der Teufel im Detail. HR-Manager werden also darauf achten, ob Sie diese Fähigkeit zeigen können.

Analytische Fähigkeiten: Unternehmen suchen nach Kandidaten, die die Vor- und Nachteile einer Situation abwägen können, anstatt die erstbeste Lösung sofort umzusetzen. Analytische Fähigkeiten werden dadurch gezeigt, wenn Mitarbeiter in der Lage sind, die tagtäglichen Herausforderungen anzunehmen, die Situation ausgewogen zu analysieren, Lösungsstrategien zu entwicklen und sowohl die negativen als auch die positiven Konsequenzen zu bewerten.

Zielorientierung: Es gibt zwei verschiedene Kategorien von Mitarbeitern: Die zielorientierten und die aufgabenorientierten. Aufgabenorientierte Mitarbeiter werden die zur Verfügung stehende Zeit vollständig ausnutzen, um eine Aufgabe zu erledigen. Zielorientierte Mitarbeiter legen ihr Hauptaugenmerk auf die Herausforderung und versuchen, eine möglichst erfolgreiche Lösung zu finden. Sie neigen zudem dazu, Aufgaben in kleinere Schritte zu unterteilen, die in einer vorgegebenen Zeitspanne umgesetzt werden können. Dies bedeutet, dass sie über ein gutes Zeitmanagement und effiziente Organisationstechniken verfügen.

 

Wie schätzen Sie sich bezüglich dieser Fähigkeiten ein? Wir hoffen, dass Sie diese stets im Hinterkopf behalten, wenn Sie Ihr nächstes Interview mit einem HR-Manager für eine Spitzenposition haben.



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Verstanden