Karriere-Tipps von Headhuntern

Karriere-Tipps vom Headhunter: Möchten Sie Anfang 2015 befördert werden?

Das Jahr 2014 geht langsam aber sicher zu Ende… Keine Sorge, Sie haben noch genügend Zeit für Weihnachtsgeschenke aber wie sieht es mit Ihren Vorsätzen für das neue Jahr aus? Haben Sie sich darüber schon einmal Gedanken gemacht? Falls Sie ein paar Karriere-Tipps von einem Headhunter brauchen, um Ihnen auf die Sprünge zu helfen, können wir Abhilfe schaffen. Wir haben einen Headhunter um exklusive Tipps gefragt, wie Sie bereits Anfang 2015 befördert werden können. Jorg Stegemann hat uns schon zuvor wertvolle Einsichten in die Arbeit eines Headhunters gewährt. Sie planen den Aufstieg in die nächsthöhere Führungsetage? Dann sollten Sie sich die folgenden Schritte zu Herzen nehmen.

 Karriere-Tipps von Headhuntern


Karriere-Tipps vom Headhunter: In 7 Schritten zur Beförderung

 

Schritt 1 – Entwickeln Sie Ihren Karriereplan:
Besprechen Sie mit Ihrem Chef einen möglichen nächsten internen Schritt und erarbeiten Sie dafür einen zeitlich festgelegten Plan. Vielleicht gibt es Vakanzen oder Projekte, von denen Sie nichts wissen. Der offensichtlichste Schritt (eine vertikale Beförderung in der gleichen Abteilung) ist nicht per se der beste. Ein guter Vorgesetzter wird Ihnen aufzeigen, wo Sie noch an sich feilen müssen. Verdeutlichen Sie, wo Sie für Ihre Organisation Wert schöpfen können, geben Sie konkrete Beispiele, wo Sie dies in der Vergangenheit getan haben.

 

Schritt 2 – Entwickeln Sie die richtige Einstellung:
Sie möchten morgen Manager (Direktor, Vorstand oder Papst) sein – dann denken und handeln Sie schon heute so. Ob Sie selbst daran glauben befördert zu werden ist irrelevant. Ihre Vorgesetzten müssen es glauben, denn sie entscheiden. Präsentieren Sie Ihrem Management keine Probleme, sondern Lösungen. Denken und handeln Sie wie ein Unternehmer. Positionieren Sie sich heute für die Hierarchiestufe, auf der Sie morgen sein möchten.

 

Schritt 3 – Finden Sie einen Mentor:
Ihr Mentor sollte in der Hierarchie (weit) über Ihrem direkten Vorgesetzten stehen, einen makellosen Ruf haben und voraussichtlich noch lange in der Organisation bleiben. Diese Persönlichkeit, die Sie unter seine/ihre Fittiche nimmt, wird Sie a) protegieren, wenn der Wind mal rauer weht und Ihnen b) einen Informationsvorsprung verschaffen, was Ihre Lernkurve erhöht.

 

Schritt 4 – Entwickeln Sie ein starkes internes Netzwerk:
Politik spielt in jedem Unternehmen eine große Rolle. Allein der Beste zu sein reicht nicht aus, um Karriere zu machen. Ein solides Netzwerk ist daher immer von Vorteil. Arbeiten Sie im Front-Office, so tauschen Sie sich mit der Administration aus. Wenn Sie im Back-Office tätig sind, so unterhalten Sie einen guten Kontakt zu den Kollegen an der Front. Auch gute Kontakte oder Kollegen in andern Landeseinheiten oder im Muttersitz sind wichtig: Involvieren Sie, informieren Sie, respektieren Sie und geben Sie Feedback.

 

Schritt 5 – Bauen Sie eine 1A Reputation auf:
Es hat eine größere Wirkung, wenn andere über Ihren Erfolge sprechen, als wenn Sie es selbst tun. Stellen Sie sicher, dass Ihr Potential nicht nur von Ihrem direkten Vorgesetzten, sondern auch von höhergestellten Personen Ihrer Organisation erkannt wird. Ihr Ziel ist, dass man in Ihrem Unternehmen positiv über Sie spricht, man Ihnen zuhört, wenn Sie etwas zu sagen haben und Sie als Hoffnungsträger gehandelt werden.

 

Schritt 6 – Bauen Sie Ihren Nachfolger auf:
Wenn Sie bereits auf der Führungsebene sind, so unterstützen Sie jemanden, der Ihren Job übernehmen kann, wenn Sie morgen neue Aufgaben wahrnehmen sollen. Wenn Ihre Beförderung ein Problem in Ihrer jetzigen Abteilung kreiert, wird sie nicht stattfinden.

 

Schritt 7 – Machen Sie Ihre Hausaufgaben:
Überprüfen Sie einmal pro Quartal Ihren Karriereplan, gegebenenfalls mit Ihrem Mentor oder Chef. Wo stehen Sie? Wenn Sie nicht auf Kurs sind, analysieren Sie, woran das liegt. Wenn Sie die Gründe beeinflussen können, so korrigieren Sie sie. Liegen die Gründe außerhalb Ihres Dunstkreises, so gehen Sie zurück zu Punkt 1 und stellen Sie sich die Frage, ob Sie Abteilung oder Firma wechseln sollten.


Worauf warten Sie? Versüßen Sie sich die graue Herbst- und Winterzeit mit einer neuen Herausforderung und dem entsprechenden Erfolg. Nutzen Sie die Karriere-Tipps vom Headhunter, egal ob Sie Head of Sales oder Senior Marketing Manager sind. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Über  Jorg Stegemann

Personalberater Jörg StegemannJorg Stegemann ist seit 2001 Personalberater sowie zertifizierter Coach und Autor. Er führt derzeit das Unternehmen Kennedy Executive Search & Outplacement, das an den Standorten Paris, Frankfurt und seit Januar auch Prag vertreten ist. Jorg leitet zudem den firmeneigenen Blog und verfasst Artikel für Forbes, BBC Capital und andere Medienvertreter. Werfen Sie einen Blick auf aktuelle Stellenangebote von Kennedy Executive hier bei Experteer.


Tagged: ,


'Karriere-Tipps vom Headhunter: Möchten Sie Anfang 2015 befördert werden?' hat keine Kommentare

Geben Sie den ersten Kommentar ein!

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.