Papierkram

Lebenslauf FAQs für Senior Manager

Die wenigsten Senior Manager brechen in Jubelstürme aus, wenn sie ihren Lebenslauf für eine Stellensuche aktualisieren müssen. Wenn Sie zu den wenigen Glücklichen gehören, die sich Vorstellungsgespräche durch das gezielte Aktivieren Ihres Netzwerks sichern können, herzlichen Glückwunsch. Alle anderen sollten ihren Lebenslauf gründlich entstauben, wenn sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung sind. Einstellungsprozesse ändern sich mit der Zeit, ganz genau wie das ideale Format für einen Lebenslauf. Wenn Sie also anfangen, an Ihrem zu arbeiten, sollten Sie jetzt gut aufpassen: Wir haben die wichtigsten Lebenslauf FAQs für Senior Manager zusammengefasst und erklären Ihnen, was Personalverantwortliche auf Ihrem Lebenslauf lesen wollen.

Die Aktualisierung Ihres Lebenslaufs überwältigt Sie? – Wir haben die wichtigsten Antworten.

 

Q:  Welcher Aufbau eignet sich am besten für meinen Lebenslauf?

A: Generell gibt es drei verschiedene Stile: den chronologischen Aufbau, den funktionalen Aufbau und den hybriden Aufbau.

Der chronologische Lebenslauf ist am gängigsten. Er beinhaltet eine Zusammenfassung (Executive Summary) über Sie und Ihre beruflichen Ziele, Arbeitserfahrung, und Ausbildung- in dieser Reihenfolge. Dieser Aufbau eignet sich am besten für erfahrene Senior Manager, die eine Stelle in derselben Industrie anstreben.

Funktional aufgebaute Lebensläufe setzten einen besonderen Fokus auf die Fähigkeiten und professionellen Leistungen des Kandidaten. Die berufliche Laufbahn wird erst danach aufgeführt. Funktionale Lebensläufe werden von Stellensuchenden bevorzugt, die eine völlig neue berufliche Laufbahn einschlagen – oder deren Lebenslauf entscheidende Lücken aufweist.

Wie der Name schon sagt, kombiniert der hybride Aufbau den zeitlichen Aspekt eines chronologischen Lebenslaufs mit dem Fokus auf besondere Fähigkeiten, der typisch für den funktionalen Lebenslauf ist. Einer Zusammenfassung der Kernkompetenzen folgt eine chronologisch aufgebaute Liste der beruflichen Laufbahn eines Kandidaten und dessen Ausbildung. Der hybride Lebenslauf bietet vor allem Senior Professionals einen Vorteil, die eine Karriere in einer anderen Branche anvisieren sie können alle relevanten Erfahrungen und Qualifikationen gleich zu Beginn präsentieren.

 

Q: Wie lang und spezifisch muss ein Lebenslauf sein?

A: Ein Lebenslauf umfasst in der Regel ein bis zwei Din A4 Seiten. Arbeitnehmer auf Senior Management Level oder darüber brauchen normalerweise zwei Seiten, um Ihre gesamten professionellen Erfahrungen präsentieren zu können. Auf Gebieten wie der Forschung und Entwicklung oder im akademischen Bereich wird auch ein Lebenslauf von drei bis vier Seiten akzeptiert, wenn darin relevante Publikationen aufgeführt sind.

Senior Manager mit einem breiten Erfahrungsspektrum machen oft den Fehler, dass sie die Bandbreite Ihrer Leistungen im Lebenslauf angeben, statt sich auf die Erfolge zu konzentrieren, die für die ausgeschriebene Position relevant sind. HR-Manager überfliegen einen Lebenslauf jedoch auf der Suche nach Schlagwörtern und Qualifikationen, die der Stellenbeschreibung entsprechen. Behalten Sie das im Hinterkopf und passen Sie Ihren Lebenslauf auf jede Stelle an, auf die Sie sich bewerben. Weniger ist mehr, wenn Sie Ihren Wert für eine bestimmte Position klar herausarbeiten können.

 

Q: Wie gehe ich mit Lücken in der Berufslaufbahn um (ausgedehnte Reisen, Elternzeit oder Arbeitslosigkeit)? 

A: Um ein Sabbatical oder eine längere Reise zu rechtfertigen, können Sie Ihrem Lebenslauf beispielsweise einen Abschnitt hinzufügen, den Sie „Reisen und ehrenamtliche Tätigkeiten“ nennen. Führen Sie hier Daten sowie einige relevante Details auf. Achten Sie darauf, besonders Erfahrungen einzufügen, auf die Ihr zukünftiger Arbeitgeber Wert legt – etwa einen Sprachaufenthalt oder ein Projekt in einem multikulturellen Team.

Arbeitnehmer, die längere Zeit in Elternzeit waren, sind mit dem funktionalen oder dem hybriden Lebenslauf gut bedient. Jede ehrenamtliche Tätigkeit oder längere Weiterbildung in diesem Zeitraum sollten Sie im passenden Abschnitt angeben. Ihre familiären Pflichten haben dort allerdings nichts verloren.

 

Q: Ich habe mich selbstständig gemacht jetzt möchte ich wieder in einem Unternehmen arbeiten. Wie gebe ich das im Lebenslauf an?

A: Einige Senior Professionals gründen während ihrer beruflichen Laufbahn. Andere arbeiten in der Beratung oder als Freiberufler während sie nach einer neuen Karrierechance suchen. Nennen Sie diese Tätigkeit wie jede andere Stelle, sofern Sie in Verbindung mit Ihren Qualifikationen oder Ihrer Ausbildung steht. Vielleicht haben Sie die Beratungsfirma Top Professionals Consulting gegründet? Dann waren Sie Gründer und Berater bei Top Professionals Consulting. Geben Sie hierbei an, von wann bis wann Sie diese Tätigkeit ausgeübt haben.


Q: Wie gebe ich eine kurzfristige Beschäftigung an?
 

A: Geben Sie wieder nur das Jahr an, in dem Sie die Tätigkeit ausgeübt haben. Wenn Sie in diesem Jahr mehr als nur eine Beschäftigung hatten, wählen Sie nur eine aus. So vermitteln Sie nicht den Eindruck, Sie würden wahllos von einer Stelle zur nächsten springen.

 

Q: Soll ich Hobbys, Interessen oder bürgerschaftliches Engangement aufführen? 

A: Für Senior Manager lautet die Antwort nein. Nur wenn eine Ihrer Interessen Ihre berufliche Expertise treffend widerspiegelt, sollten Sie diese in einem separaten Abschnitt einfügen. Sie bewerben sich für eine Führungsposition bei einem Unternehmen, das Sportartikel herstellt? Dann ist die Tatsache, dass Sie selbst Marathon laufen hochrelevant.

 

Q: Muss ich meinen Lebenslauf mithilfe bestimmter Stichwörter für Bewerbermanagementsysteme optimieren?

A: Wenn Sie sich auf eine Stelle in einem großen oder mittelständischen Unternehmen bewerben, kann es gut sein, dass Ihr Lebenslauf durch ein Bewerbermanagementsystem geschickt wird, bevor er dem HR-Manager in die Hände fällt. Ein solches System sucht Ihren Lebenslauf automatisch nach relevanten Schlagwörtern ab, die zur Stellenausschreibung passen. Es erfasst sogar den Kontext um diese Stichpunkte. Das ist gut. Fügen Sie Schlagworte und Satzteile aus der Stellenbeschreibung in Ihren Lebenslauf ein, achten Sie jedoch darauf, Ihre Leistungen in Ihren eigenen Worten zu formulieren. So haben Sie gute Chancen, dass Ihr Lebenslauf auf dem Schreibtisch des Personalverantwortlichen landet.

Bedenken Sie aber, dass einfache Formate von Bewerbermanagementsystemen besser gelesen werden können. Verzichten Sie also auf Kopf- und Fußzeilen, Grafiken, Logos ungewöhnliche Zeichen, die das System nicht lesen kann.

 

Q: Brauche ich ein Bewerbungsvideo? 

A: Bewerbungsvideos, die Ihren Lebenslauf unterstützen, findet man nur vereinzelt. Dabei haben sie den entscheidenden Vorteil, dass sie Ihrer Bewerbung Aufmerksamkeit verschaffen, besonders, wenn Sie sich für Management-Positionen bewerben, bei denen Sie Kundenkontakt haben werden. Das ist z.B. im Vertrieb oder den Public Relations der Fall. Auch in der Kreativbranche kann Ihnen ein Video weiterhelfen. Achten Sie jedoch darauf, dass das Video professionell gedreht und bearbeitet wird. Außerdem sollte es nicht länger als drei Minuten lang sein.

 


Kate RodriguezKate Rodriguez arbeitet als freie Marketing-Texterin in München. Sie besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung in öffentlichen und privaten Organisationen. Sie war als internationale Handelsanalytikerin für die US-Regierung tätig und arbeitete als Karrierecoach an einer Universität, wo sie sich auf internationale Karriere spezialisiert hat. Zuletzt arbeitete sie für Experteer im Kundenservice sowie anschließend als Online Marketing Manager.



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Zustimmen