Selbstpositionierung

Das Alter hat Zukunft! 3 geniale Tipps für Manager über 50

Sie sind erfahren, sie sind erfolgreich, sie gründen: Viele Manager wechseln mit über 50 nochmal auf die berufliche Überholspur. Zurecht. Denn Top-Headhunter suchen verstärkt nach Führungskräften mit Erfahrung. Zeit, das Spotlight auf Ihre Kompetenz zu richten – und Gas zu geben.

Führungskräfte über 50

Über 50 haben erfahrene Manager die besten Voraussetzungen, um nochmal einen Gang höher schalten. Entscheidend dabei ist die richtige Positionierung.

Aus dem „Jugendwahn“ der Jahrtausendwende hat sich eine „Renaissance der reiferen Persönlichkeiten“ entwickelt, erklärt Top-Personalberater Klaus Aden von LAB & Company. „Vor einigen Jahren noch war noch der 28-jährige CFO gefragt, selbst wenn er oder sie noch nie eine Bilanz verantwortet hatten.” Heutzutage suche man nach der Souveränität und Stabilität der erfahrenen Semester. Nach Gelassenheit und Weitsicht. Nach Führungsstärke.

Sorgen Sie also dafür, dass auch andere Ihren Wert richtig einschätzen können. Räumen Sie auf mit Klischees – und positionieren Sie sich als der Spitzenkandidat, der Sie sind.

1. Selbstbewusst auftreten

Sie kommen zum Vorstellungsgespräch und geben einem deutlich jüngeren Mitbewerber gerade noch die Klinke in die Hand. Wenn Sie jetzt anfangen, sich zu sich zu fragen, ob Ihr Alter vielleicht ein Hindernis darstellen könnte, wirkt sich negativ auf Ihr eigenes Auftreten aus. Auf Ihre Selbstsicherheit. Und die brauchen Sie gerade jetzt. Bleiben Sie souverän und konzentrieren Sie sich auf die Vorteile, die Ihr Alter mit sich bringt. Welcher Ihrer Mitbewerber kann schon auf einen so reichen Erfahrungsschatz zurückblicken? Hat so viele Projekte erfolgreich abgeschlossen? So viel Führungskompetenz gesammelt? Stellen Sie eine Liste mit Fähigkeiten zusammen, die Sie auszeichnen. Und halten Sie sich die im Gespräch vor Augen.

2. Mit Stereotypen aufräumen

Die Tage bis zu Ihrer Pensionierung zählen Sie noch lange nicht. Räumen Sie mit Klischees auf, und zwar sofort.

  • Erklären Sie, warum Sie langfristig bei genau diesem Unternehmen arbeiten wollen und welche Beweggründe Sie dafür haben.
  • Zeigen Sie Enthusiasmus und verdeutlichen Sie, warum gerade Sie der perfekte Kandidat für die Stelle sind.
  • Belegen Sie anhand von Beispielen, in welchen Situationen Sie flexibel / kreativ / energisch gehandelt haben – je nachdem, welche Fähigkeiten die Stelle erfordert.

3. Sich positionieren

Lenken Sie den Fokus auf Ihre Stärken – insbesondere die, mit denen Sie sich von unerfahrenen Wettbewerbern abheben.

  • Machen Sie Ihre Führungsqualitäten messbar. Belegen Sie Ihre und die Erfolgen Ihres Teams anhand aussagekräftiger Zahlen und Fakten.
  • Tragen Sie Ihr Branchenwissen nach außen. Zeigen Sie, dass Sie die Mechanismen Ihres Sektors kennen.
  • Verdeutlichen Sie Ihr Fachwissen – das haben Sie immerhin über viele Jahre hinweg aufgebaut. Zeigen Sie, dass Sie Lösungsvorschläge für komplexe Sachverhalte parat haben.
  • Lassen Sie Ihr Gegenüber erkennen, welchen Mehrwert Sie für das Unternehmen bringen.

Setzen Sie jetzt den Blinker und fahren Sie auf die Überholspur. Es ist Zeit, Gas zu geben: Die nächste berufliche Herausforderung wartet auf Sie.