Produktivität am Arbeitsplatz

Organisiert, priorisiert, pragmatisch – Wie Sie produktiv arbeiten

Es ist bereits 18 Uhr und Sie sitzen noch immer am Schreibtisch, vor Ihnen eine unerschöpfliche Liste an unerledigten Aufgaben. Obwohl Sie früher im Büro waren und die Mittagspause heute ausgelassen haben, blieb wie immer nicht genug Zeit. Wenn Sie Ihre Produktivität steigern wollen, sollten Sie sich ein paar entscheidende Fragen stellen: Schöpfen Sie Ihr Potenzial tatsächlich voll aus? Ertappen Sie sich gelegentlich dabei, wie Ihre Gedanken abschweifen, wenn Sie die Präsentation für das morgige Management-Meeting vorbereiten? Vielleicht müssen Sie so viele Teammitglieder managen, dass Sie viel öfter darüber nachdenken, was getan werden müsste, als wirklich zu handeln? Machen Sie mehr aus Ihrer Zeit, indem Sie unsere Tipps für Ihre Produktivität jetzt in die Tat umsetzen. Organisieren Sie, setzen Sie Prioritäten und bleiben Sie pragmatisch – wir zeigen Ihnen, wie Sie produktiv arbeiten. Die Zeit, die auf diese Weise übrig bleibt, können Sie nutzen, um sich auf die Weiterentwicklung Ihrer Karriere zu konzentrieren.

produktiv arbeiten

 

Setzen Sie Prioritäten

 

Eine To-Do Liste ist nichts Ungewöhnliches – doch können Sie auch die richtigen Prioritäten setzen? Denken Sie sich ein System aus, mit der Sie unteschiedliche Aufgaben nach Ihrer Dringlichkeit und Bedeutung ordnen. So sehen Sie sofort, was wichtig ist und sofort erledigt werden muss. Multitasking ist nicht effizient – konzentrieren Sie sich also auf eine Aufgabe. Erst, wenn diese erledigt ist, packen Sie die nächste an.

 

Produktiv arbeiten – aber wann?

 

Legen Sie einen Zeitplan fest und erledigen Sie Ihre Aufgaben basierend darauf, wann Sie am produktivsten sind. Vielleicht ist Ihre Konzentration am Morgen am besten? Dann ist das ein guter Zeitpunkt, um die Budgetkalkulierungen anzufertigen. Das Mittagstief dagegen eignet sich hervorragend für leichtere Aufgaben, z.B. das Beantworten von E-Mails. Überlegen Sie, zu welchen Zeiten Sie besonders fokussiert sind, und passen Sie Ihre Aufgaben dementsprechend an. Vielleicht ist es sogar pragmatischer, wenn Sie eine Stunde früher ins Büro kommen, um in Ruhe an den komplexeren Themen zu arbeiten.

 

Konzentrieren Sie sich

 

Wenn Sie den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass Sie mehr erledigen. Planen Sie stattdessen kurze Pausen ein, um Ihr Hirn ein bisschen zu entspannen. Machen Sie einen kleinen Spaziergang durch das Büro – das steigert Ihre anschließende Konzentration und sorgt für mehr Motivation und Produktivität. Versuchen Sie zudem, sich von allen Ablenkungen aus Ihrem Umfeld abzuschotten. Räumen Sie Ihren Schreibtisch so auf, dass Sie mit einem Handgriff alles finden. Passen Sie die Sound-Einstellungen an Ihrem PC so an, dass nicht jede Mail Sie aus Ihrer Konzentration reißt.

 

Bewegen Sie sich

 

Natütlich wissen Sie, wie wichtig Bewegung für die Gesundheit ist – doch wie können Sie dadurch produktiv arbeiten? Durch regelmäßige Bewegung wird dir Blutzirkulation angeregt, Ihr Gehirn wird mit Sauerstoff versorgt. Überdies regt körperliche Betätigung die Ausschüttung von Glückshormonen an. Das verbessert Ihre Laune und sorgt für Stressabbau.

 

Nutzen Sie praktische Anwendungen

 

Es gibt genug Anwendungen, mit denen Sie Ihre Produktivität am Arbeitsplatz verbessern können. Wenn Sie eher visuell veranlagt sind, hilft Ihnen Trello dabei, Ihre To-Do Listen und Ideen zu organisieren. Mit Asana dagegen können Sie Ihren Teammitgliedern direkt verschiedene Aufgaben und Projekte zuweisen – ohne erst fünf E-Mails schreiben zu müssen. Betreiben Sie etwas Recherche und finden Sie Anwendungen, mit denen Sie und Ihr Team möglichst produktiv arbeiten.

Worauf warten Sie noch? Passen Sie Ihre Produktivität an Ihre Karriereziele an – wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei. Haben Sie weitere Tipps, wie Manager produktiv arbeiten? Wir freuen uns auf Ihre Ideen!



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Verstanden