Pflanzen erhöhen die Produktivität am Arbeitsplatz

Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass „grüne“ Büros, also Büroräume mit Pflanzen, Angestellte glücklicher und produktiver machen im Vergleich zu ihren kargen Pendants. Wissenschaftler fanden heraus, dass die Platzierung von Büropflanzen die Produktivität am Arbeitsplatz um 15% erhöhen. Die Studie, die im Journal of Experimental Psychology veröffentlicht wurde, ist die erste ihrer Art bezüglich der Erfassung des Langzeiteffekts von Pflanzen am Arbeitsplatz.

Die Forschergruppe untersuchte die Auswirkungen eines „grünen“ Büros auf die Wahrnehmung der Luftqualität durch die Mitarbeiter, deren Konzentration sowie deren Arbeitszufriedenheit. Weiter erfassten sie das Produktivitätslevel in zwei großen Gewerbebüros im UK und den Niederlanden. Die Analysen zeigten, dass grüne Büroräume das Engagement der Angestellten erhöhte, da sie sich körperlich, kognitiv und emotional stärker in ihre Arbeit eingebunden fühlten.

Pflanzen wurden schon immer mit einem Gefühl von Heiterkeit verbunden und „grün“ wird in Zusammenhang mit erhöhter Produktivität gebracht. Grünflächen haben laut Studien nachweislich einen positiven Einfluss auf die mentale Gesundheit. Zudem verleihen Pflanzen einer Arbeitsumgebung eine gemütliche und angenehme Note. Mitarbeiter fühlen sich dadurch von dem Arbeitgeber anerkannt, was wiederum zu einer erhöhten Effektivität der Arbeitnehmer führt.

Ältere Studien haben gezeigt, dass die Anwesenheit von Pflanzen den physiologischen Stress verringern, die Aufmerksamkeitsspanne erhöhen und das generelle Wohlbefinden der Mitarbeiter verbessern kann.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass der Trend in Richtung eines angenehmeren und profitableren Arbeitsplatzes geht, was im Gegensatz zum wirtschaftlichen und politischen Zeitgeist und den modernen, kargen Managementtechniken dieser Tage steht. “(Diese Forschungsergebnisse) stellen die weitestgehend akzeptierte Arbeitsphilosophie in Frage, die auf karge Büros mit sauberen Schreibtischen in Sachen erhöhter Produktivität schwört,“ so der Forschungsleiter Marlon Nieuwnhuis von der Cardiff University’s School of Psychology. Co-Autor Dr. Craig Knight von der University of Exeter sagte,

„Durch die psychologische Manipulation von echten Arbeitsplätzen und echten Tätigkeiten können wir ein tieferes Verständnis davon erhalten, was am bestehenden Design und Management von Arbeitsräumen falsch und was richtig ist.“

Professor Alex Haslam von der Univerity of Queensland’s School of Psychology fügte dem hinzu:

„Unsere Forschung stellt die weit verbreitete Überzeugung in Frage, dass weniger mehr sei. Manchmal ist weniger einfach weniger.“

Als besonders umweltfreundliche Bürogebäude gelten unter anderem:

  • Skanska Väla Gård office, Helsingborg, Schweden
  • One Bush Street, San Francisco, Kalifornien
  • Jones Lang LaSalle, Hong Kong
  • Bullitt Center, Seattle, Washington
  • Taipei 101, Taipeh, China
  • Cooper Carry, Atlanta, Georgia
  • Christman Company, Lansing, Michigan
  • Lohre and Associates, Cincinnati, Ohio
  • Morrissey Engineering, Omaha, Nebraska
  • Energy Systems Design, Scottsdale, Arizona

Als Manager oder CEO ist dies bereits eine gute Möglichkeit, die Produktivität von Teams auf unterschiedlichen Etagen gleichzeitig zu verbessern. Und falls Sie sich noch etwas genauer über dieses Thema informieren wollen, hier ist eine Infografik für Sie.

Pflanzen erhöhen die Produktivität am Arbeitsplatz



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Verstanden