Stellenanzeige

Sie wollen eine Stellenanzeige schalten? So gehts

Der Kampf um die besten Kandidaten erfordert heutzutage viel Engagement seitens der Arbeitgeber. Gute Talente sind rar gesät und Spitzenkräfte nicht leicht zu finden. Häufig empfiehlt sich hier die Hilfe eines Headhunters anzunehmen, der Ihnen die Top-Kandidaten auf dem Silvertablett präsentiert. Sie müssen sich dann nur noch die besten davon aussuchen.

Stellenanzeige

Zusätzlich sollten Sie jedoch nicht auf die gute alte Stellenanzeige verzichten, die auch ein Headhunter benötigt, um Ihnen Ihre neue Führungskraft zu suchen. Dabei ist jedoch nicht jede Stellenanzeige auch eine erfolgreiche Stellenanzeige. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengefasst, wie Sie eine Stellenanzeige schalten können, die Ihnen auch die richtigen Bewerber einbringt. Beantworten Sie sich einfach die folgenden Frage und schon sind Sie perfekt vorbereitet.

So erstellen Sie eine erfolgreiche Stellenanzeige

Wer sind Sie?

Stellen Sie Ihr Unternehmen vor. Wer sind Sie? Was umfasst Ihre Expertise? Wie ist das Unternehmen entstanden? Welche Reichweite hat es? Wer sind Ihre Kunden? Wie groß ist Ihr Unternehmen? Der Bewerber soll ein möglichst akkurates Bild von Ihrem Unternehmen erhalten, sodass er sich mit Ihnen identifizieren kann – oder nicht. Sie wollen nur die passensten Bewerber, also stellen Sie Ihre Philosophie unmissverständlich dar.

Wo sind Sie?

Der Standort ist für den Bewerber entscheidend. Sie haben ein Büro in der Innenstadt Münchens? Oder im neuesten In-Viertel Hamburgs? Dann kommunizieren Sie dies. Müsste der Bewerber jedoch einen Umzug aufs Land vornehmen, so sollten Sie dies auch gleich zu Beginn klarstellen. Falsche Erwartungen enttäuschen nur und sparen sowohl Ihnen als auch dem Bewerber wertvolle Zeit.

Wen suchen Sie?

Nennen Sie unbedingt den genauen Titel der zu besetzenden Position. Dies gibt schon einen Hinweis auf den Verantwortungs- und Aufgabenbereich.

Was können Sie bieten?

Bieten Sie dem Bewerber genügend Anreiz, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden. Sie haben ein bestimmtes Förderprogramm? Oder suchen jemanden, der sich in der Hierarchie nach oben arbeiten soll? Dann lassen Sie dies nicht unerwähnt. Auch das Gehalt spielt natürlich eine Rolle und ist ein wichtiges Indiz für Bewerber.

Was soll der Bewerber bieten?

Geben Sie dem Bewerbern eine möglichst genaue Vorstellung von Ihren Erwartungen. Sie suchen einen Mitarbeiter mit ganz bestimmten Qualifikationen? Setzen Sie eine gewisse Ausbildung voraus? Dann vermitteln Sie dies ganz klar in der Stellenausschreibung. Beschreiben Sie auch möglichst präzise den Aufgaben- und Tätigkeitsbereich des gesuchten Mitarbeiters, sodass die Bewerber sich richtig einordnen können.

Wo soll sich der Bewerber melden?

Geben Sie dem Bewerber alle nötigen Informationen für die Bewerbung. Nennen Sie den Ansprechpartner und den Stichtag der Bewerbung. Falls Sie auf ein firmeneigenes Bewerbungstool verlinken, stellen Sie sich, dass der Bewerber die genaue Stelle findet. Nennen Sie alle nötigen Unterlagen und welche Informationen Sie vom Bewerber verlangen. Soll die Bewerbung postalisch oder per E-Mail erfolgen?

Welche Plattform wählen?

Suchen Sie sich die richtige Bewerbungsplattform für Ihre Stellenanzeige. Berufliche Netzwerke werden ein anderes Publikum ansprechen als soziale Medienkanäle oder spezifische Karriereplattformen wie Experter. Überlegen Sie sich im Voraus, in welchem Pool Sie fischen wollen.

Und nun bleibt uns nur noch, Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach Ihren nächsten Spitzenkräften zu wünschen.



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Verstanden