Darum sollten Sie 2016 mehr Gehalt fordern

Verhandlungsstrategien

Mehr Gehalt fordern: Vier gute Argumente für Ihre Lohnerhöhung

Gründe eine Gehaltserhöhung zu fordern, gibt es unzählige. Jedes Jahr steigen die Lebenshaltungskosten sowie der Vorsorgeaufwand. Doch bei der Verhandlung kommt es auf die richtigen Argumente an: Hier zählt Ihre Leistung. Können Sie belegen, dass der Erfolg des Unternehmens auf Ihrem Einsatz fußt? Ist das Team, das Sie leiten, leistungsfähiger, motivierter, zufriedener? Auf dieser Grundlage gilt es jetzt im Gespräch zu überzeugen – so argumentieren Sie, wenn Sie 2018 mehr Gehalt fordern.

Darum sollten Sie 2018 mehr Gehalt fordern

Falsche Verhandlungsstrategien können bare Münze kosten

Mehr Gehalt fordern – nur bei guter Arbeitsleistung

Da Arbeitgeber ihre Personalkosten möglichst gering halten wollen, bieten sie nur selten freiwillig eine Gehaltserhöhung an. So müssen Sie sich meistens selbst um einen Termin zur Gehaltsverhandlung bemühen.

Als Gesprächsanlass sollten Sie bei der Terminvereinbarung lediglich Ihre Leistung und Perspektiven nennen, anstatt gleich eine Gehaltssteigerung zu postulieren.

Verhandeln Sie klug. Basis einer Gehaltsverhandlung ist nur die Arbeitsleistung und keine externen Gründe wie pflegebedürftige Angehörige oder die Geburt eines Kindes. So zählt für den Senior Manager einzig Ihr konkreter, mit Zahlen und Fakten belegbarer Beitrag zum Unternehmenserfolg.

Mit den vier folgenden Argumenten können Sie Ihren Beitrag am besten belegen:

1. Sie tragen zur Kostenersparnis des Unternehmens bei durch

  • Aushandeln günstiger Konditionen mit Lieferanten,
  • Übernahme von Tätigkeiten, die bisher extern erledigt wurden,
  • verbesserten Warenfluss,
  • Nutzung abteilungsübergreifender Synergien,
  • die Einführung neuer, zeitsparender Arbeitsabläufe.

2. Sie erhöhen die Umsätze des Unternehmens durch

  • Erschließung neuer Geschäftsfelder,
  • regionale Expansion des Unternehmens,
  • Akquisition neuer Großkunden,
  • das Gewinnen von Ausschreibungen.

3. Sie übernehmen

  • Spezialaufgaben und Sonderprojekte,
  • Führungsaufgaben,
  • eine Projektleitung.

4. Sie erweitern zum Wohle der Firma ihre Qualifikationen durch

  • Erwerb von Expertenwissen im Projektmanagement,
  • Erwerb von Knowhow im Bereich neuer und vielversprechender Trends,
  • das Erlernen einer Fremdsprache, welche die regionale Expansion des Unternehmens fördert,
  • das Lernen kommunikativer Fähigkeiten für den Umgang mit schwierigen Kunden.

Mehr Gehalt fordern, ohne zu übertreiben

Sie sollten sich vor der Gehaltsverhandlung darüber im Klaren sein, welchen realistischen Betrag Sie verlangen können, ohne zu übertreiben. So lohnt es sich, herauszufinden,

  • wie viel in vergleichbaren Positionen bei anderen Unternehmen verdient wird,
  • wie die Gehaltssituation in der Branche aussieht,
  • ob es regionale Gehaltsabweichungen gibt und
  • welche Summen online Gehaltsvergleiche und unser Gehaltsrechner

Erfahrungsgemäß lassen sich vier bis sieben Prozent mehr Gehalt einfordern. Eine Gehaltssteigerung von zehn Prozent wird überwiegend nur dann erfolgen, wenn die Spitzenkraft signifikant zum Geschäftserfolg beigetragen hat.

Mehr Gehalt fordern zum richtigen Zeitpunkt

Nicht jeder Moment eignet sich für eine Gehaltsverhandlung. Gute Zeitpunkte für ein Gehaltsgespräch sind

  • wenn es dem Unternehmen wirtschaftlich gut geht,
  • ein bis zwei Jahre nach der Probezeit,
  • nach der Probezeit, wenn beide Parteien eine Gehaltsverhandlung vereinbart haben,
  • nach einem erfolgreichen Projektabschluss,
  • wenn der Executive mehr Verantwortung übernimmt,
  • wenn der Arbeitnehmer seine Leistung nach der letzten Erhöhung ausgebaut hat,
  • Mitarbeitergespräche,
  • wenn die Führungskraft am besten ansprechbar ist.

Nach einer Ablehnung mehr Gehalt fordern

Als kluge Spitzenkraft wahren Sie bei einer Ablehnung oder Verschiebung Ihr Gesicht, indem Sie den Vorgesetzten weder angreifen noch mit der Kündigung drohen. Erkundigen Sie sich stattdessen nach den Gründen für die Ablehnung oder Verschiebung. Oder fragen Sie nach, welche Voraussetzungen Sie für eine Gehaltssteigerung erfüllen müssen. Anschließend vereinbaren Sie einen neuen Termin zur Gehaltsverhandlung.

Sie können Ihrem Vorgesetzten (ebenso wie einem Headhunter) auch die Möglichkeit geben, Ihr Gehalt auf andere Art aufzustocken – durch Firmenwagen, Zuschuss zur betrieblichen Altersversorgung oder Zahlung einer Prämie nach dem Erreichen vereinbarter Ziele.



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Zustimmen