Ärger im Office

Wer öfter schimpft, ist früher tot

Meist beginnt es mit dieser inneren Unruhe. Der Herzschlag wird schneller, die Hände feucht. Und innerhalb von Sekundenbruchteilen ist er dann da – der explosive Wutausbruch. Dann knackt schon mal der Bleistift, fliegt die Bürotür krachend zu oder die Computermaus zappelt an der Wand. Gehören Sie auch zu diesen eruptiven Bürovulkanen? Oder sind Sie Weltmeister im Wut-Unterdrücken?

In beiden Fällen sollten Sie kurz innehalten, tief durchatmen – und unser kleines Choleriker-Quiz spielen. Denn Wut ist nur so lange ein völlig normales Gefühl, bis es Sie permanent beherrscht. Und in diesem Fall verlieren Sie dann nicht nur die Kontrolle über sich, sondern schädigen gar massiv die eigene Gesundheit. Lernen Sie mehr über sich selbst und erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie beim nächsten Mal nicht wieder ausflippen, sondern den Buddha in sich selbst entdecken. Zu Ihrem Gewinn.