Wie Mitarbeiterbenefits Ihrem Unternehmen nützen

Motiviert, zufrieden, produktiv – Wie Mitarbeiterbenefits Ihrem Unternehmen nützen

Wie wäre es mit einem neuen Firmenwagen? Nein? Dann vielleicht eine Mitgliedschaft in einem angesagten Fitnessstudio? Oder doch lieber eine betriebliche Altersvorsorge? Hand aufs Herz – welche dieser Fragen würden Sie von Ihrem Arbeitgeber am liebsten hören? Immer häufiger nutzen Unternehmen sogenannte Mitarbeiterbenefits, um qualifizierte Kandidaten anzuwerben und ihre engagiertesten Mitarbeiter gleichzeitig halten zu können. Denn die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich verschärft: Im Jahr 2011 dachten 47% der Manager in Deutschland ernsthaft darüber nach, ihr Unternehmen zu verlassen und auch der Mangel an Fachkräften macht sich in einigen Branchen immer deutlicher bemerkbar.

Während Unternehmen versuchen, ihre klügsten Köpfe zu binden, fragen sich Senior Professionals auf Stellensuche: Was kann mir ein Unternehmen bieten? Denn Gehalt ist längst nicht mehr alles. Studien fanden heraus, dass es Mitarbeiter besonders schätzen, wenn sie Anerkennung durch ihren Arbeitnehmer erfahren – eben diese Wertschätzung kann in Form individueller Zusatzleistungen ausgedrückt werden. Auch flexible Arbeitszeiten sind besonders gefragt. Wenn Sie als Senior Manager Ihre besten Mitarbeiter halten oder neue Talente anwerben wollen, sollten Sie sich über das Thema Mitarbeiterbenefits ernsthafte Gedanken machen. Wir erklären Ihnen heute, welche Vorteile Mitarbeiterbenefits für Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben, welche Zusatzleistungen als besonders attraktiv gelten und wie Sie die richtigen Incentives für Ihr Unternehmen finden. Lernen Sie von Vorreitern wie Apple und Microsoft und finden Sie heraus, wie Mitarbeiterbenefits Ihrem Unternehmen nützen.

Wie Mitarbeiterbenefits Ihrem Unternehmen nuetzen

Welche Vorteile schaffen Mitarbeiterbenefits?

Mitarbeiterbenefits dürfen nicht nur als „Bonbon“ für Mitarbeiter verstanden werden – sie beruhen auf einem gegenseitigen Nutzen für das Unternehmen und seine Angestellten. Wenn Mitarbeiter spüren, dass ihr Unternehmen sich um ihr Wohl bemüht, sorgt das für ein besseres Arbeitsklima sowie eine gesteigerte Zufriedenheit und Motivation im Arbeitsalltag. Dies wiederum schlägt sich in einer verbesserten Produktivität wie auch in reduzierten Fehltagen nieder – eine Win-win-Situation also. Mitarbeiterbindung ist etwas, nach dem wohl jedes Unternehmen strebt. Wer seinen Angestellten gewisse Vergünstigungen anbieten oder flexible Arbeitszeiten anbietet, zeigt diesen seine Wertschätzung und sorgt dafür, dass seine klügsten Köpfe sich auch langfristig im Unternehmen wohlfühlen. Zudem profitieren Unternehmen von einer gesteigerten Arbeitgeberattraktivität und positionieren sich so günstig im Wettberwerb um qualifizierte Kandidaten. Und zu guter Letzt haben Zusatzleistungen auch einen monetären Vorteil für Unternehmen, die Incentives anbieten und hierbei kluge Kooperationen eigehen – sie sparen bares Geld in Form von Steuern. Für Mitarbeiter hingegen gilt dieser geflügelte Satz: Anders als bei einer Gehaltserhöhung bleibt ihnen am Ende des Monats mehr Netto vom Brutto.

 

Wer bietet welche Mitarbeiterbenefits?

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen böte Ihnen nicht nur kostenlose Verpflegung, ein Fitnessstudio und zahlreiche weitere Sportmöglichkeiten wie Bowling oder Volleyball und würde Ihnen obendrein noch Zeit für Ihre eigenen Projekte einräumen? So zumindest schildern Mitarbeiter von Google ihren Arbeitsalltag. Auch Microsoft scheut keine Mühen, damit ihre Mitarbeiter gesund und motiviert bleiben. Das Leistungsspektum reicht hier von verschiedensten Versicherungen über ärtzliche Vorsorgeuntersuchungen bis hin zu Impfungenangeboten. Zudem hat Microsoft einen eigenen Sportverein und stellt Mitarbeiter für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten von der Arbeit frei. Facebook dagegen punktet mit eher ungewöhnlichen Incentives: Hierzu gehört ein Fahrradservice sowie eine Textilreinigung – neben der klassischen leiblichen Verpflegung und einer hervorragenden IT-Ausstattung, versteht sich. Doch es sind nicht nur die großen internationalen Konzerne, die sich um die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter kümmern. Hier sind einige Evergreens der Mitarbeiterbenefits:

  • Flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Regelungen
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung
  • Hardware (Laptop, Handy)
  • Mitgliedschaften im Fitnessstudio oder Sportvereinen
  • Events oder Firmenreisen
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Kantine, Obstkorb
  • Poolcar, Firmenwagen, Firmenparkplatz
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Wie schaffen Sie sinnvolle Benefits für Ihre Mitarbeiter?

Doch bevor Sie sich ein Poolcar anschaffen oder eine Obstkorbbestellung aufgeben, halten Sie einen Moment inne und denken Sie darüber nach, wofür Ihr Unternehmens steht. Denn die besten Incentives nützen nichts, wenn sie nicht zu Ihnen passen. Welches Bild wollen Sie sowohl nach außen als auch nach innen vermitteln? Entwickeln Sie Ihr Gesamtkonzept basierend auf der Unternehmenskultur, der Firmen- sowie der Personalpolitik und verlieren Sie Ihr „Image“ nicht aus den Augen. Sprechen Sie mit den Leuten und finden Sie heraus, welche Zusatzleitungen  sich Ihre Mitarbeiter wünschen. Ist der Arbeitsplatz etwas außerhalb gelegen? Dann wäre vielleicht eine Kantine oder ein Poolauto das Richtige.

Überlegen Sie sich zudem, welche Benefits Sie Ihren Mitarbeitern langfristig anbieten wollen – nichts schadet Ihnen mehr, als Zusatzleistungen anzubieten und nach kurzer Zeit wieder zu streichen. Gerade in Zeiten des Web 2.0 kann das gehörig nach hinten losgehen. Und das wohl Wichtigste: Sorgen Sie für eine transparente Kommunikation. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter ausreichend über alle Zusatzleistungen, die Sie anbieten und rühren Sie so die Werbetrommel in eigener Sache. Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber im Wettbewerb um die besten Talente und steigern Sie die Zufriedenheit Ihrer Angestellten. Denn das Rezept für ein produktives Unternehmen sind Mitarbeiter, die ihre Arbeit gerne tun.

 

Konnten wir Sie davon überzeugen, wie Mitarbeiterbenefits Ihrem Unternehmen nützen? Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei, mithilfe von wohlüberlegten Incentives ein zufriedenes Arbeitsumfeld zu schaffen.



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Verstanden