So stärken Sie Ihre Position als Manager

Wie Sie Ihre Position als Manager stärken

Im Management sind stets Persönlichkeiten gefragt, die Führungspotenzial, Kommunikationsfähigkeiten sowie visionäres Denken aufweisen und gleichzeitig das umsetzen, was umgesetzt werden muss. In diesen Reihen gibt es jedoch immer Manager, die besonders hervorstechen und in verschiedenen Bereichen weit über dem Durchschnitt liegen. Dabei begehen jedoch viele Manager den Fehler und glauben, sie müssen in allen Bereichen perfekt sein. Dies macht aus ihnen jedoch meist die am wenigsten effektiven Führungskräfte. Um wirklich besonders zu sein, müssen Sie sich eine Strategie überlegen, wie Sie verschiedene Anforderungen so umsetzen können, dass Sie dennoch effektiv sind. Wir empfehlen Ihnen hier etwas Crosstraining, dies ist kein Scherz. Warum und wie das Ganze mit Ihren Fähigkeiten als Manager zusammenhängt, verraten wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

So stärken Sie Ihre Position als Manager

Warum Crosstraining? Beim Crosstraining werden zwei verschiedene Aktivitäten so kombiniert, dass aufgrund des Interaktionseffekts für beide eine größere Verbesserung erreicht wird, als das alleinige Training einer Übung es bieten könnte. Besonders in Zeiten, in denen Unternehmen unter wirtschaftlichem Druck stehen und Stellen wegfallen, müssen Verantwortungsbereiche so übernommen werden, dass keine Lücken entstehen. Was können Manager also tun, um hier Abhilfe zu schaffen? Vielleicht kann unsere Analogie hier weiterhelfen…

 

Kann das Prinzip des Crosstrainings Ihnen helfen, Ihre Position als Manager zu stärken?

 

Die Antwort lautet ja. Warum? Weil Manager in Ihrer Position häufig vor die Herausforderung gestellt werden, Aufgaben zu übernehmen, die im ersten Moment nichts mit ihrer Expertise zu tun haben. Dennoch sollten Sie sich hier kompetent zeigen und ihre Fähigkeiten ausbauen – also verschiedene Fähigkeiten gleichzeitig trainieren.

Jerry Osteryoung1 beschreibt Crosstraining im Beruf als systematischen Prozess, der Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, die Arbeit des Kollegen zu übernehmen. Jedes Teammitglied erhält ein Training in verschiedenen Tätigkeitsbereichen innerhalb des Teams oder des Unternehmen, sodass eine Rückversicherung für jede Position entsteht. Sobald ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, geht dadurch kein Wissen verloren.

 

Kompetenztraining zur Stärkung Ihrer Position als Manager

 

Auf meiner Suche nach Informationen zum Prinzip des Crosstrainings am Arbeitplatz, bin ich auf einen interessanten Artikel2 des Harvard Busniess Reviews gestoßen. Dort wird eine Methode vorgestellt, wie Führungskräfte Ihre Kompetenzen erweitern und trainieren können.

Das Beispiel, das in dem HBR-Artikel verwendet wird, unterstreicht die Relevanz dieses Themas. In den meisten Unternehmen ist Durchsetzungsvermögen eine wichtige Führungskompetenz. Gepaart mit Ehrlichkeit und Integrität wird Durchsetzungsvermögen zu einem Garant für allgemeine Führungseffizienz. Wenn eine prinzipientreue Führungskraft lernt, mehr Durchsetzungsvermögen zu zeigen, so wird er/sie sich auch mehr für die eigenen Überzeugungen einsetzen können und seine/ihre Stärken im Sinne der Effektivität ausspielen können.

Das Kompetenztraining umfasst folgende 4 Aspekte:

  • Identifizieren Sie Ihre Stärken. In jedem Unternehmen werden verschiedene Führungskompetenzen vorausgesetzt, um im firmeneigenen Management aufzusteigen. Sie müssen sich also Ihrer Stärken und Schwächen bewusst sein. Unser Tipp: Notieren Sie sich Ihre wichtigsten 5 Kompetenzen.
  • Setzen Sie Ihren Fokus neu. Fragen Sie sich zunächst: Was ist Ihre Leidenschaft? Wie lässt sie sich mit den übergeordneten Zielen Ihres Unternehmens vereinbaren? So kann sich beispielsweise ein Computerprogrammierer mit leidenschaftlichem Interesse im Bereich Social Media in den Aufbau der Unternehmensmarke auf sozialen Netzwerken einbringen. Überlegen Sie sich also, wie viel Zeit und Motivation Sie für Ihre Leidenschaft aufbringen können und wollen und wie Sie diese effektiv nutzen können.
  • Entwickeln Sie eine entsprechende Verhaltensweise. Überlegen Sie sich, wodurch Sie Ihre unterschiedlichen Tätigkeitsfelder miteinander vereinbaren und wie Sie Ihre Stärken hierfür einsetzen können. Um bei dem Beispiel des Programmierers zu bleiben, so könnte dieser sich als Ziel setzen, seine Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern.
  • Gehen Sie zielstrebig vor. Um Ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln, sollten Sie sich sowohl im Bereich Ihrer Leidenschaften als auch Ihrer Fähigkeiten verbessern – und zwar gleichzeitig. Am Ende Ihres Trainings sollten Ihre Kompetenzen nicht mehr nur durchschnittlich sondern außergewöhnlich sein. Sie können sich dafür Unterstützung von Kollegen in Ihrem Unternehmen suchen oder sich freiwillig für Projekte zur Verfügung stellen, bei denen diese Fähigkeiten gefragt sind.

 

Und, haben Sie sich Ihren persönlichen Trainigsplan bereits überlegt? Wir wünschen ihnen viel Erfolg!

 

Fußnote:

  1. Implementing Cross-training
  2. Making yourself indispensable 

 



Experteer verwendet Cookies. Informationen zum Datenschutz
Verstanden