Assistenzärztin/Assistenzarzt (m/w/i) Pneumologie

Stellenangebot, das ein Headhunter auf Experteer veröffentlicht hat.
Anmelden und bewerben

Gewünschte Expertisen

gute Deutschkenntnisse

Unser Angebot # 20.212_01 – Ihre Zukunfts-Chance

Assistenzärztin/Assistenzarzt (m/w/i) Pneumologie

Die Klinik unseres Mandanten an der nördlichen Grenze von Rheinland-Pfalz zu Nordrhein-Westfalen ist ein Zusammenschluss von zwei Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken. Folgende Fachbereiche werden angeboten: Akut- und Reha-Pneumologie (140 Betten), Naturheilmedizin (40 Betten) und
Orthopädie (40 Betten).

 

Weiter Informationen für die Stelle:
Assistenzärztin/Assistenzarzt (m/w/i) Pneumologie
Die Abteilung (Stellenschlüssel 1-3-4) für Pneumologie ist apparativ mit einer Röntgenabteilung, Bronchoskopie (diagnostisch und interventionell), Thorakoskopie, modernen Lungenfunktionseinheit mit Ergospirometrie, Sonographie, Echokardiographie und Langzeit-EKG/RR modern ausgestattet. Starre Bronchoskopien, Autofluoreszenzbronchoskopien sowie Gastroskopien gehören zum Leistungsspektrum. Unser Mandant betreibt darüber hinaus einen Rechtsherzkathetermessplatz und verfügt über einen Argonbeamer. In den stationären Akutbereich sind die Intensiveinheit, das Schlaflabor (8 Plätze) sowie die Nicht-Invasive Beatmung integriert. Darüber hinaus bietet er ein breit gefächertes Behandlungsangebot einschließlich physikalischer Therapie.



Fachkompetenz
Wir suchen Sie mit Ihrem teamorientiertem, verantwortungsbewusstes Handeln und der Identifikation mit dem Leitbild eines katholischen Krankenhausträgers. Die Teilnahme am Bereitschaftsdienst gehört zu den Dienstaufgaben. Sollten Sie in der fortgeschrittenen Ausbildung stehen, übernehmen wir Sie gerne als Facharzt (m/w/i) bzw. bieten Ihnen gerne eine Zukunftsperspektive an. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Im Klinikverbund bietet unser Mandant neben den Weiterbildungsmöglichkeiten für Pneumologie auch die Innere Medizin, Geriatrie und Naturheilverfahren an.



Im Mittelpunkt
Ihrer Arbeit begleiten Sie die Patienten mit Ihrer besonderen Empathie von der Befundung über alle Modalitäten bis hin zu den Interdisziplinären Fallkonferenzen mit den Kliniken im Hause. Sie entwickeln gemeinsam im Team die zukunftsweisende Erfahrungen im modernen Leistungsmanagement mit Engagement und Organisationsfähigkeit. Die Klinik bietet dafür eine der Bedeutung der Position angemessenen Vergütung.



Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ausschließlich komplette Bewerbungsunterlagen* per E-Mail berücksichtigen können. Für Fragen steht Ihnen selbstverständlich gerne

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Sabine Nixdorf

unter Telefon-Durchwahl +49 (0)2307-2850-120

oder

Mobil +49 (0)151-68410684

bzw. per E-Mail an:

sabine.nixdorf@s-n-u.eu zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Sie!
* O. g. Angaben sind freiwillig. Es gilt das AGG neueste Fassung.

 

-----------------------------------------------------------------------------------

Information (m/w/i)


Das Bundesverfassungsgericht (BverfG) hat am 10. Oktober 2017 (Az.: 1 BvR 2019/16) im Zusammenhang mit §§ 21, 22 Personenstandsgesetz (PStG) einen Entschluss zum dritten Geschlecht gefasst – mit großer Bedeutung auch für das Arbeitsrecht. Danach ist der Gesetzgeber aufgefordert, bis 31. Dezember 2018 das Personenstandsrecht zu ändern, um Personen, die sich dauerhaft weder dem männlichen, noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen, eine passende Eintragungsmöglichkeit im Geburtenregister zu ermöglichen. Geschlechtseintrag, zum Beispiel >>divers oder inter<<. Wir haben daher im September 2018 unsere Anzeigen geändert auf:

m (männlich) w (weiblich) i (inter). Wolfgang Mueller-Nixdorf(Datenschutzbeauftragter).

Die Experteer Gehaltsbenchmark zeigt den von Experteer geschätzten Marktwert für die jeweilige Position. Es handelt sich explizit nicht um die Angabe des Recruiters, sondern um eine Schätzung, die ausschließlich auf Marktdaten basiert.

Für die Schätzung von Experteer wurden sowohl interne Daten analysiert als auch verschiedenste externe Informationen berücksichtigt. Die Experteer Gehaltsbenchmark kann bei jedem Unternehmen um bis zu 15% über- bzw. unterschritten werden, in Einzelfällen sind auch höhere Abweichungen möglich.

Die Recruiter Benchmark stellt einen Orientierungswert dar. Das tatsächlich zu erzielende Gehalt hängt u.a. von Faktoren wie einschlägiger Berufserfahrung und Expertisen des Kandidaten ab.