MAS Management Assets Services AG

Experteer ist kostengünstig und unsere Aktivitäten dort führen schnell zum Erfolg.

Reto Bleisch, Gründer und Partner MAS Management Assets Services AG

Jetzt kostenlos anmelden

Case Study Experteer

Kunde:
MAS Management Assets Services AG
Produkt:
Kandidatensuche und Stellenausschreibung

Die MAS Management Assets Services AG mit Sitz in Zürich und Basel unterstützt nationale und internationale Unternehmen seit 1990 bei der Suche und Selektion von Führungskräften und Fachspezialisten.

www.mas.ch

Ansprechpartner: Reto Bleisch, Gründer und Partner

Zu besetzende Positionen: Führungskräfte in den Branchen Medizinaltechnik, Pharma, Konsumgüterindustrie, Maschinenbau, Logistik, Dienstleistungen, Banken, Versicherungen, Informatik.

Die Schweiz: Paradies für alle, die Berge und Seen, Schokolade und Käse, edle Präzisionsuhren oder auch einfach nur einen sicheren Arbeitsplatz schätzen Die Schweiz ist und bleibt für Führungskräfte und Spezialisten ein absoluter Arbeitnehmermarkt, beschreibt Reto Bleisch, Gründer und Partner von der MAS Management Assets Services AG, die Lage in der Alpenrepublik.

In Zahlen ausgedrückt: Unter einem Jahresgehalt von mindestens 100.000 Euro ist es sehr schwierig, jemanden zu finden, nennt der erfahrene Personalexperte die Einstiegshürde für die Unternehmen. Kurz: Die Schweiz, ein Paradies für Arbeitnehmer – und ein interessanter und herausfordernder Markt für Arbeitgeber und Headhunter.

So sucht Reto Bleisch im Sommer 2011 beispielsweise Spitzenkräfte für die Schweizer National-Limonade Rivella, aber auch für Pharmariese Novartis, IBM Consulting oder für den aktuellen Liebling der New Economy, das Rabattportal Groupon. Gemäß dem Unternehmensslogan Sie suchen – wir finden wird bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten nichts dem Zufall überlassen.

Auf Basis der selbst entwickelten MAS-Search- und Selektionsstrategie wird im ersten Schritt gemeinsam mit dem Kunden ein exaktes und detailliertes Anforderungsprofil des neuen Mitarbeiters erarbeitet. Dann wird die eigene Datenbank durchforstet und parallel dazu die zu besetzende Position auf der eigenen Homepage und im Karrieredienst Experteer ausgeschrieben.

Gleichzeitig halten wir auf weiteren elektronischen Plattformen und Kontaktkanälen wie Experteer Ausschau nach geeigneten Kandidaten, beschreibt der Schweizer das Vorgehen. Insbesondere in Experteer sieht er einen wertvollen und wirkungsvollen Dienst:Hier sind ausführliche und aussagekräftige Lebensläufe hinterlegt. Und ganz wichtig: Die Plattform wird genutzt. Das ist evident, lobt Bleisch. Angeschriebene Kandidaten würden in den meisten Fällen innerhalb von 24 Stunden antworten. Dies sei keinesfalls eine Selbstverständlichkeit, betont er. Ebenfalls positiv bewertet Bleisch das umfangreiche Angebot und die Filtermöglichkeiten nach beispielsweise Ort oder Umkreis oder auch Alter oder Ausbildung. Überhaupt habe er schon mehrere Stellen mit Hilfe des Portals besetzt. Um dem noch Nachdruck zu verleihen, gewährt er einen Blick in die aktuelle Statistik: Eine Stellenausschreibung eines börsennotierten Bio-Tech-Unternehmens beispielsweise hatte 597 Besucher. 89 davon haben gematcht (also gepasst) und 27 haben sich beworben. Eine andere Ausschreibung, hier wurde ein CEO für ein Schweizer Unternehmen gesucht, hatte 414 Besucher, 133 Matches und 14 Bewerber. Das sind sensationelle Quoten; so Bleisch.

Sein Fazit: Experteer ist kostengünstig und unsere Aktivitäten dort führen schnell zum Erfolg.

Jetzt kostenlos testen